Erfolgreiche Standortentwicklung mit nachhaltiger Verantwortung
2013 verzeichnete das CCA sein bisher stärkstes Betriebsergebnis. Damit bestätigt sich, dass der Markt die Besonderheiten des Tagungsortes Alpbach gut annimmt und die außergewöhnliche Alpbacher Synergie von Tradition und Moderne sich längst auch wirtschaftlich lohnt. So ist es nur selbstverständlich, dass die Entscheidung für nachhaltigen Tagungstourismus auch bei der baulichen Erweiterung fortgesetzt wird. CCA - Geschäftsführer Georg Hechenblaikner erläutert: “Unser Ziel bei der Entwicklung des Anbaus war es, die Besonderheiten des Tagungsdorfs Alpbach zu erhalten. Wachstum um jeden Preis entspräche nicht unserer Vorstellung von nachhaltigem Tagungstourismus, immerhin ist auch die Tagungsdestination Alpbach über viele Jahre gewachsen und wird sehr stimmig von allen Beteiligten im Ort mitgetragen.“ Gleichzeitig wurde in den vergangenen Jahren deutlich, dass das CCA auf die steigenden Bedürfnisse der KundInnen reagieren muss, wenn es weiterhin wettbewerbsfähig bleiben will. Die größte Veranstaltung im CCA ist zweifelsohne das jährlich im August stattfindende Europäische Forum Alpbach, das mit 4.500 nationalen und internationalen TeilnehmerInnen aus Wissenschaft, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft bedeutenden Bedarf an der Erweiterung hat.

CCA – Erweiterung folgt höchsten Kriterien für Technik, Service und Tagungsatmosphäre
Das CCA kennt die Bedürfnisse seiner TagungskundInnen. Branchenunabhängig ist neuester technischer Standard immer wieder ein entscheidendes Kriterium für erfolgreiche Locations. Das CCA wird daher technisch aufgerüstet und für modernste Kommunikationsformen sowie Veranstaltungsformate adaptiert. Ebenso zählt Flexibilität in der Raumsituation als Gebot der Stunde. Verschiebbare Trennwandsysteme sorgen künftig für multifunktionale Bespielbarkeit, zusammenlegbare Räumlichkeiten bieten vielfältigste Möglichkeiten. Wie schon das bestehende wird auch das Zusatzgebäude in den Hang eingebettet und auf der Dachfläche begrünt sein. Hechenblaikner erzählt, wie weiterhin auf die richtige Atmosphäre für Austausch, Diskurs oder auch Rückzug und Stille geachtet wurde: „In den Pausen können die Gäste künftig vom CCA auf die Wiese oder zu einem Brunnen gehen, der auf dem Gründach errichtet wird. Dort bietet sich ein sehr schöner Aussichtspunkt mit Blick auf das alpine Dorf und die umliegende Berglandschaft. Unser Dorfkern liegt auf 1.000 Meter Seehöhe – das sollen unsere Gäste auch genießen können.“ Selbstverständlich folgt der Erweiterungsbau den nachhaltigen Grundsätzen des mehrfach als „Green Meeting“ zertifizierten CCA: Hohe Energieeffizienz mit modernster Gebäudetechnik, Beheizung mit Pellets, Strom zu hundert Prozent aus regionalen Kleinkraftwerken. Durch die Errichtung einer Parkgarage mit circa 120 Stellplätzen folgt das CCA einem Bedarf, der insbesondere bei Tagesveranstaltungen deutlich wird. Zugleich aber wird nach wie vor die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterstützt, etwa durch eine kostenlose Regiobus- Anbindung für Übernachtungsgäste.

Finanzierung und Zeitplan
Das Land Tirol, die Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino sowie Gemeinde und Tourismusverband investieren in die Erweiterung des Kongress-, Seminar- und Forumsstandortes. Die Projektkosten belaufen sich auf 9,7 Mio EUR, Baustart ist Frühjahr 2015. Im Frühsommer 2016 wird der erweiterte Bau eröffnet werden. Während der einjährigen Bauphase wird das bestehende Gebäude seinen regulären Betrieb aufrecht erhalten.

Factbox CCA

Factbox Erweiterungsbau

Factbox bestehendes Gebäude – es verbleiben:

Weitere Informationen sowie Bilder zum Download

Pressekontakt ROIDINGER MAJEWSKI
Pressekontakt ROIDINGER MAJEWSKI
Sandra Majewski
A-Königsegggasse 11/7, 1060 Wien
T +43 664 8408123
s.majewski@roidingermajewski.com
www.roidingermajewski.com

CONGRESS CENTRUM ALPBACH
Alpbach Tourismus GmbH
Georg Hechenblaikner, MBA
Geschäftsführer/Managing Director
A-6236 Alpbach 246
T +43 5336 600-104
georg.hechenblaikner@alpbach.at

 

Congress Centrum Alpbach
Phone: +43 5336 600 100 | Mail: info@alpbach.at

powered by webEdition CMS